So funktioniert SPOTROCKER für User

SPOTROCKER ist das einzigartige Portal für Werbespot-Wettbewerbe, auf dem User eigene Spots für Brands produzieren, bewerten und direkt verbreiten – und dabei die Producer als auch Voter prämiert werden. Entscheidend ist, dass es weniger um die Produktion von „Hochglanz-Spots“ geht, sondern vielmehr um die Idee, Authentizität, Glaubwürdigkeit, Wirkung und Viralität der Spots.

Brands stellen Wettbewerbe in Form von Briefings ein (Kampagnen). User produzieren dementsprechend die Spots oder bewerten die Spots der anderen. Am Ende werden die besten Spots sowie die aktivsten Voter prämiert. User bekommen hohe Geldpreise und bauen Referenzen, Ruhm und direkte Kontakte zu den Brands auf – ohne Bewerbungsprozesse. Unabhängig von ihrem Hintergrund können Filmemacher und Medienmacher bzw. video- und werbeaffine User laufend an realen, konkreten Videoprojekten teilnehmen.

 

Los geht’s

Um effektiv mitzumachen, musst du dich zunächst registrieren – dies geht ganz einfach per Email. Damit hast du vollen Zugriff auf alle Kampagnen-Inhalte und kannst als Producer und Voter an Kampagnen teilnehmen – komplett kostenlos.

 

Kampagnenablauf

Eine Kampagne stellt den Wettbewerb der Brand dar und besteht aus mehreren Phasen. Es beginnt mit der „Uploaden & Voten“-Phase: Das Briefing ist veröffentlicht, Spots können hochgeladen werden. Die Spots werden überprüft und im Erfolgsfall veröffentlicht, sodass sie bereits in dieser Phase gevotet, geteilt und kommentiert werden können. Daraufhin folgt die „Voten & Teilen“-Phase: Nun können keine Spots mehr hochgeladen werden, alles andere ist aber weiterhin möglich. Dies dient u.a. dafür, dass auch die zuletzt eingereichten und veröffentlichten Spots ausreichend Zeit (ca. vier Wochen) und Chancen bekommen, ihre wertvollen Statistiken (Views, Votes, Shares etc.) aufzubauen. Schließlich folgt für rund zwei Wochen die „Awarding“-Phase, in der die Brand ihre Prämierungsentscheidungen (Rocker Awards) unter Berücksichtigung der Spot-Statistiken trifft. In dieser Zeit wird die Kampagne beendet, sodass hiermit die Rocker und Voter Awards festgelegt und direkt öffentlich sichtbar sind. Im Zuge dessen werden die Geldpreise auf die Portal-Gewinnerkonten gutgeschrieben und bei einer Auszahlungsanforderung auf die realen Bankkonten überwiesen.

 

Teilnahme per Spot (Rocker Awards)

Das Erste und Wichtigste ist das genaue Lesen, Verstehen und Umsetzen des Briefings – erfasse das Gesamtbild und achte auf die Details. Lade deinen Spot dann fristgerecht hoch. Allerdings empfehlen wir zur Sicherheit, dies frühestmöglich zu tun, u.a. um im Bedarfsfall agieren zu können. Denn dein eingereichter Spot wird vor einer möglichen Veröffentlichung zunächst geprüft und der Freigabeprozess dauert in der Regel drei bis sieben Werktage – auch bei den zuletzt eingereichten Spots, wodurch es im Übrigen natürlich auch nach der Deadline zu sukzessiven Veröffentlichungen kommt. Wird dein Spot veröffentlicht, nimmst du an den Rocker Awards teil. Welcher Spot welche Platzierung einnimmt, entscheidet am Ende die Brand. D.h., die Brand trifft im Gesamtkontext und unter Berücksichtigung der Spot-Statistiken die finalen Prämierungsentscheidungen. Nebenbei gilt: Wird ein Spot prämiert, muss dieser lediglich ein Brand Voting von mindestens 3,0 haben, um die volle Ausschüttung zu erhalten – liegt er darunter erhält der Spot trotzdem noch 25 % davon. Dabei hat SPOTROCKER im Falle von zweifelhaften, unangemessenen Brand Votings ein Mitsprache-Recht.

 

Teilnahme per Voting (Voter Awards)

Auch ohne einen Spot kannst du bei einer Kampagne teilnehmen, nämlich indem du die Spots der anderen rechtzeitig bewertest, d.h., solange die Kampagne noch nicht beendet wurde. Dadurch nimmst du an den Voter Awards teil und welche Platzierung du hierbei am Ende einnimmst, wird durch deinen Aktivitätsindex bestimmt, den du bei Beendigung der Kampagne hast. Umso höher dieser ist, umso höher ist die Chance auf eine bessere Voter Award Platzierung. Der Aktivitätsindex ergibt sich aus deinen eingesammelten Punkten für verschiedene Aktionen auf SPOTROCKER – also z.B. Kampagnen und Spots teilen, Spots anschauen und kommentieren, Freunde einladen etc. Dabei ist der Aktivitätsindex volatil – d.h., er verändert sich je nachdem wie oft und wie viel du auf SPOTROCKER tust. Bist du eine ganze Weile nicht aktiv, wirkt sich das entsprechend aus und dein Aktivitätsindex sinkt. Um ihn hochzuhalten bzw. zu steigern, musst du einfach nur aktiv sein – also z.B. voten, teilen, kommentieren.

 

Archiv- bzw. Drittmaterial

Archivmaterial bzw. Stock Footage darf verwendet werden, jedoch nur solches, welches unseren Nutzungsbedingungen – insbesondere bzgl. der Rechteeinräumung – entspricht. Neben der kommerziellen Verwendung zählt dazu u.a. auch, dass keinerlei Copyright-Angaben gemacht werden müssen und das Material frei von Verwertungsgesellschaften ist (z.B. "GEMA-frei"). Hierbei sind besonders Materialien geeignet, die unter der Creative Commons Lizenz „Public Domain“ bzw. „CC 0“ gestellt sind (eine CC BY Lizenz ist aufgrund verpflichtender Vermerke/Credits nicht möglich). Eine für SPOTROCKER geeignete Quellenliste findest du hier: https://www.spotrocker.de/stock-material

 

Neue Kampagnen

Macht mit! Erstelle deinen Spot & gewinne!

Neuste Spot-Aktivitäten

Vote, teile, kommentiere & gewinne!

So geht SPOTROCKER

Einfach, genial, profitabel - für jeden!

So geht SPOTROCKER

Top News

Spannendes aus der SPOTROCKER Welt!

  • Begeistert von TRIGEMA, fasziniert von euch!

    Als wir vor zwei Jahren online gegangen sind, hätten wir nicht gedacht, dass wir einmal mit TRIGEMA eine Kampagne rocken werden. Doch dann kam es so! Und wie faszinierend war das?

  • Cheers auf die Puschkin-Werbetiere

    Ja, das Briefing hatte es in sich. Ja, das Thema ist herausfordernd. Aber ja, ihr habt es gerockt! Mit coolen Stories und Szenen und viel Party-Power! smiley

  • Gepackt von so vielen packenden KNIPEX Spots!

    Wir würden ja gerne die Contenance bewahren und dezent die Mundwinkel nach oben ziehen…aber...alter Walter, junger Vatter – es geht nicht! Wie krass war das denn?!