So funktioniert SPOTROCKER für User

SPOTROCKER ist das einzigartige Portal für Werbespot-Wettbewerbe, auf dem User eigene Spots für Brands produzieren, bewerten und direkt verbreiten – und dabei die Producer als auch Voter prämiert werden. Entscheidend ist, dass es weniger um die Produktion von „Hochglanz-Spots“ geht, sondern vielmehr um die Idee, Authentizität, Glaubwürdigkeit, Wirkung und Viralität der Spots.

Brands stellen Wettbewerbe in Form von Briefings ein (Kampagnen). User produzieren dementsprechend die Spots oder bewerten die Spots der anderen. Am Ende werden die besten Spots sowie die aktivsten Voter prämiert. User bekommen hohe Geldpreise und bauen Referenzen, Ruhm und direkte Kontakte zu den Brands auf – ohne Bewerbungsprozesse. Unabhängig von ihrem Hintergrund können Filmemacher und Medienmacher bzw. video- und werbeaffine User laufend an realen, konkreten Videoprojekten teilnehmen.

 

Los geht’s

Um effektiv mitzumachen, musst du dich zunächst registrieren – dies geht ganz einfach per Email. Damit hast du vollen Zugriff auf alle Kampagnen-Inhalte und kannst als Producer und Voter an Kampagnen teilnehmen – komplett kostenlos.

 

Kampagnenablauf

Eine Kampagne stellt den Wettbewerb der Brand dar und besteht aus mehreren Phasen. Dabei werden öffentliche Kampagnen und private Kampagnen unterschieden (Hinweis: Private Kampagnen sind neu seit August 2017, sodass alle bis dahin durchgeführten Kampagnen öffentlicher Natur waren und nunmehr auch so deklariert werden). Im Vergleich zu den öffentlichen Kampagnen bedeuten private Kampagnen im Wesentlichen Einschränkungen der Sichtbarkeit und Zugänglichkeit bestimmter elementarer Bestandteile.

Öffentliche Kampagnen beginnen mit der „Uploaden & Voten“-Phase: Das Briefing ist veröffentlicht, Spots können hochgeladen werden. Die Spots werden überprüft und im Erfolgsfall veröffentlicht, sodass sie bereits in dieser Phase gevotet, geteilt und kommentiert werden können. Daraufhin folgt die „Voten & Teilen“-Phase: Nun können keine Spots mehr hochgeladen werden, alles andere ist aber weiterhin möglich. Dies dient u.a. dafür, dass auch die zuletzt eingereichten und veröffentlichten Spots ausreichend Zeit (ca. vier Wochen) und Chancen bekommen, ihre wertvollen Statistiken (Views, Votes, Shares etc.) aufzubauen. Schließlich folgt für rund zwei Wochen die „Awarding“-Phase, in der die Brand ihre Prämierungsentscheidungen (Rocker Awards) unter Berücksichtigung der Spot-Statistiken trifft. In dieser Zeit wird die Kampagne beendet, sodass hiermit die Rocker und Voter Awards festgelegt und direkt öffentlich sichtbar sind. Im Zuge dessen werden die Geldpreise auf die Portal-Gewinnerkonten gutgeschrieben und bei einer Auszahlungsanforderung auf die realen Bankkonten überwiesen.

Private Kampagnen haben einen leicht veränderten Ablauf, was insbesondere daran liegt, dass die Spots prinzipiell nicht veröffentlicht werden und vertraulich zu behandeln sind und damit keine Interaktionen anderer User stattfinden. So beginnt es hierbei mit der „Uploaden“-Phase: Das Briefing sowie der Spot-Upload sind nach einem kurzen separaten und erfolgreichen Freischaltungsprozess verfügbar. Eingereichte Spots werden überprüft und im Erfolgsfall intern genehmigt, worüber ausschließlich du als Einreicher informiert wirst – denn auch im Genehmigungsfall ist der Spot nach wie vor vertraulich zu behandeln. Daraufhin folgt die „Checking“-Phase: Nun können keine Spots mehr eingereicht werden und die zuletzt hochgeladenen Spots werden für eine interne Genehmigung überprüft. Diese Phase dauert ca. drei Wochen. Schließlich folgt für rund zwei Wochen die „Awarding“-Phase, in der die Brand ihre Prämierungsentscheidungen (Rocker Awards) trifft. In dieser Zeit wird die Kampagne beendet, sodass hiermit die Rocker Awards festgelegt und die platzierten Rocker – nicht die Spots – direkt öffentlich sichtbar sind. Allerdings kann in diesem Zuge bzw. mit der Beendigung der Kampagne unsererseits entschieden werden, ob Spots doch noch veröffentlicht werden – aber eben erst dann, nicht vorher.

 

Teilnahme per Spot (Rocker Awards)

Das Erste und Wichtigste ist das genaue Lesen, Verstehen und Umsetzen des Briefings – erfasse das Gesamtbild und achte auf die Details. Lade deinen Spot dann fristgerecht hoch. Allerdings empfehlen wir zur Sicherheit, dies frühestmöglich zu tun, u.a. um im Bedarfsfall agieren zu können. Das gilt für öffentliche und private Kampagnen gleichermaßen.

Bei öffentlichen Kampagnen wird dein eingereichter Spot vor einer möglichen Veröffentlichung zunächst geprüft und der Freigabeprozess dauert in der Regel drei bis sieben Werktage – auch bei den zuletzt eingereichten Spots, wodurch es im Übrigen natürlich auch nach der Deadline zu sukzessiven Veröffentlichungen kommt. Wird dein Spot veröffentlicht, nimmst du an den Rocker Awards teil. Welcher Spot welche Platzierung einnimmt, entscheidet am Ende die Brand. D.h., die Brand trifft im Gesamtkontext und unter Berücksichtigung der Spot-Statistiken die finalen Prämierungsentscheidungen. Nebenbei gilt: Wird ein Spot prämiert, muss dieser lediglich ein Brand Voting von mindestens 3,0 haben, um die volle Ausschüttung zu erhalten – liegt er darunter erhält der Spot trotzdem noch 25 % davon. Dabei hat SPOTROCKER im Falle von zweifelhaften, unangemessenen Brand Votings ein Mitsprache-Recht.

Bei privaten Kampagnen verhält es sich im Wesentlichen lediglich insofern anders, als dass es nicht um eine Veröffentlichung geht, sondern um eine interne Genehmigung. D.h., ob ein Spot erfolgreich an den Rocker Awards teilnimmt, zeigt sich anhand einer internen Genehmigung, worüber ausschließlich du als Einreicher informiert wirst.

 

Teilnahme per Voting (Voter Awards)

Vorab: Dies gilt nicht für private Kampagnen, da hierbei während einer laufenden Kampagne keine Spots veröffentlicht werden und damit kein User Voting möglich ist, sodass bei privaten Kampagnen keine Voter Awards stattfinden.

Bei öffentlichen Kampagnen kannst du auch ohne einen Spot eilnehmen, nämlich indem du die Spots der anderen rechtzeitig bewertest, d.h., solange die Kampagne noch nicht beendet wurde. Dadurch nimmst du an den Voter Awards teil und welche Platzierung du hierbei am Ende einnimmst, wird durch deinen Aktivitätsindex bestimmt, den du bei Beendigung der Kampagne hast. Umso höher dieser ist, umso höher ist die Chance auf eine bessere Voter Award Platzierung. Der Aktivitätsindex ergibt sich aus deinen eingesammelten Punkten für verschiedene Aktionen auf SPOTROCKER – also z.B. Kampagnen und Spots teilen, Spots anschauen und kommentieren, Freunde einladen etc. Dabei ist der Aktivitätsindex volatil – d.h., er verändert sich je nachdem wie oft und wie viel du auf SPOTROCKER tust. Bist du eine ganze Weile nicht aktiv, wirkt sich das entsprechend aus und dein Aktivitätsindex sinkt. Um ihn hochzuhalten bzw. zu steigern, musst du einfach nur aktiv sein – also z.B. voten, teilen, kommentieren.

 

Produktionsbudget

Dies ist ein zusätzliches Feature, welches Brands in ihren Kampagnen einsetzen können (neu ab August 2017). Sofern dies eingesetzt wird, gilt Folgendes: Mit dem Produktionsbudget wird eine leistungsorientierte Vorab-Prämierung für genehmigte oder veröffentlichte Spots durchgeführt (anders gesagt: ein nachgelagertes Produktionsbudget).

Der Ablauf ist wie folgt: Jeder Spot, der intern genehmigt oder veröffentlicht wird, hat unmittelbar zuvor ein Brand Voting erhalten. Mit dieser Genehmigung erhält der Spot einen Anteil des noch verfügbaren Produktionsbudgets und zwar in Höhe seines Brand Votings multipliziert mit dem angegebenen Faktor. Beispiel: Ein erhaltenes Brand Voting von 4,25 bedeutet bei einem Faktor von 100 ein zugeteiltes Produktionsbudget von 425 €. Dieser Betrag gehört dann unabhängig von den Rocker Awards bereits dir!

Dabei gilt: First approved, first served. Das Budget wird sukzessive aufgebraucht und wird mit dem Genehmigungs- bzw. Veröffentlichungszeitpunkt vergeben, sofern noch ausreichend Budget vorhanden ist. D.h., es kann passieren, dass der zuletzt budgetierte Spot nicht das volle Budget gemäß seines Brand Votings erhält, sondern weniger, da zum Genehmigungs- bzw. Veröffentlichungszeitpunkt zu wenig übrig ist. Ebenso kann es sein, dass das Budget nicht vollständig aufgebraucht wird.

Die erhaltenen Budgetbeträge werden auf dein Gewinnerkonto gutgeschrieben und die Auszahlung auf dein Bankkonto kann von dir unmittelbar angefordert werden. Kurzum: Es empfiehlt sich also sehr, so früh wie möglich, deinen briefing-konformen Spot einzureichen, umso früh wie möglich eine Genehmigung bzw. Veröffentlichung für deinen Spot und damit deinen Anteil am Produktionsbudget zu erhalten.

 

Archiv- bzw. Drittmaterial

Archivmaterial bzw. Stock Footage darf verwendet werden, jedoch nur solches, welches unseren Nutzungsbedingungen – insbesondere bzgl. der Rechteeinräumung – entspricht. Neben der kommerziellen Verwendung zählt dazu u.a. auch, dass keinerlei Copyright-Angaben gemacht werden müssen und das Material frei von Verwertungsgesellschaften ist (z.B. "GEMA-frei"). Hierbei sind besonders Materialien geeignet, die unter der Creative Commons Lizenz „Public Domain“ bzw. „CC 0“ gestellt sind (eine CC BY Lizenz ist aufgrund verpflichtender Vermerke/Credits nicht möglich). Eine für SPOTROCKER geeignete Quellenliste findest du hier: https://www.spotrocker.de/stock-material

 

Neue Kampagnen

Macht mit! Erstelle deinen Spot & gewinne!

Neuste Spot-Aktivitäten

Vote, teile, kommentiere & gewinne!

So geht SPOTROCKER

Einfach, genial, profitabel - für jeden!

So geht SPOTROCKER

Top News

Spannendes aus der SPOTROCKER Welt!